Histrorie

Unsere Anfänge und die historischen Highlights

Laufen – die älteste Sportart der Welt!

Schon in früheren Jahren starteten vereinzelte Personen unseres Vereins bei Wettkämpfen. Leider gibt es aus dieser Zeit jedoch keine genauen Aufzeichnungen. 2004 absolvierte Oliver (Olli) Kutta seinen ersten Marathon in Hamburg. Auch Jan Martensen aus Goldelund sammelte bereits Erfahrungen als Marathonläufer und Triathlet.

Mit Beginn des Jahres 2005 stieg Frank Lorenzen in den Laufsport ein und setzte sich das Ziel, bereits nach einer Vorbereitungszeit von nur 9 Monaten den Berlin Marathon zu finishen. Im Rahmen dieses Marathontrainings wurde Frank auf den längeren Einheiten regelmäßig von Peter Dorsch (Piet) mit dem Rad begleitet, der sich dabei selbst mit dem „Laufvirus“ infizierte. Zeitgleich wechselte auch Ellen Lorenzen von ihrer regelmäßigen Walkingrunde in den Laufsport.

Gemeinsam mit den neuen Läufer/innen reiften die ersten Überlegungen, wie man dieses Lebensgefühl auch weiteren Personen näher bringen könnte. Beim 24-Stunden-Lauf vom TSV Husum wurde im Sommer 2005 dann ein erster großer Grundstein gelegt. Frank und Ellen aktivierten ihren Kegelclub „Pudelrudel“ als teilnehmende Mannschaft.

Zudem war als größte Familienmannschaft auch der gesamte Clan um Mathilde (Tilla) Brummund vor Ort. Aus dieser Gemeinschaftskonstellation, kristallisierte sich schließlich ein Großteil der späteren Laufgruppe heraus.

Anfang 2006 wurde der neue Lauftreff beim Deutschen Leichtathletikverband (DLV) angemeldet. Zum ersten offiziellen Termin, warteten tatsächlich ca. 25 Personen vor der Sporthalle, um unseren ersten Einsteigerkurs zu belegen.

Die an den Verband gemeldeten Lauftreffbetreuer waren damals:

  • Frank Lorenzen
  • Peter Dorsch
  • Oliver Kutta
  • Stefan Frank
  • Ellen Lorenzen
  • Kerstin Frank

Alle Lauftreffbetreuer erhielten zum Start ein weißes „Nike-Laufshirt“ mit dem Rückendruck „Lauf-Treff-Betreuer“ – unsere erste Grundausrüstung!

Rückblick

(springe per Klick auf das gesuchte Jahr)


Das Gründungsjahr 2006

Sechs Spartenmitglieder gehen beim Hamburg Marathon an den Start (Olli, Frank, Jan, Stefan, Bärbel und Susanne). Verletzungsbedingt muss Olli den Lauf leider frühzeitig beenden, während Stefan seinen ersten Marathon finisht.

Hamburg Marathon

Im Mai nehmen Piet und Frank an der Lauf-Treff-Betreuer-Ausbildung vom Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverband in Trappenkamp teil, wodurch unser Lauftreff auch offiziell zertifiziert wird.

Im Juni feiert der TSV Goldebek sein 40jähriges Bestehen, in dessen Rahmen sich unsere neue Sparte vorstellt und die erste Laufveranstaltung durchführt, den 1. Jubiläumslauf.

Zu diesem Zeitpunkt ist noch keineswegs klar, dass aus der Vorlage später einmal der „Loop över de Kammbarg“ entsteht.

Die Sieger hießen damals:

Frauen:

  1. Platz Bärbel Schmidt
  2. Platz Ina Weinbrandt
  3. Platz Maren Nicolaisen

Männer:

  1. Platz Jan Nicolaisen
  2. Platz Heinz Brummund
  3. Platz Herbert Rieck

Beim Herrenkoog-Triathlon treten wir erstmalig mit einer tollen, familiären Gemeinschaft auf und haben jede Menge Spaß auf den Jedermann-Distanzen.

Lauftreff Kinderpower

Lauftreff Herrenkoog

Piet ging damals z. B. als Radfahrer mit seiner Staffel „Wiesengrund Flitzer“ ins Rennen. Den heißen Renner hatte er von Heinz Brummund ausgeliehen (einschl. Beleuchtung)!

Beim Ostseeman sind wir erfolgreich mit einer Staffel dabei. Heinz schwimmt jedoch viel zu schnell. Als er in die Wechselzone kommt, hat Manni seine Radschuhe noch nicht mal an. Frank läuft abschließend den Marathon und bringt die Staffel nach insgesamt 11:30:49 Stunden ins Ziel.
Als Einzelstarter ist auch unser späterer Sponsor Jan Martensen im Rennen.
Lauftreff vor dem Start

In Berlin läuft Frank bereits seine vierte Marathondistanz.

Olli hat zeitgleich in Sarajevo einen Auslandseinsatz mit der Bundeswehr und läuft dort während der Berliner Fernsehübertragung einen kompletten Laufband-Marathon.
Beim Haaks-Cross im Oktober 2006 sind wir tatsächlich mit einem bunten Mix aus 24 Vereinsmitgliedern am Start. Was für ein Erfolg, zumal das Wetter überhaupt nicht mitspielte.
Lauftreff Haaks-Cross
Vier Vereinsmitglieder finishen sogar alle vier Läufe vom Cross-Cup Nordfriesland:
Merret Jessen (2. Platz) / Levke Jessen (4. Platz) / Inken Jessen (10. Platz) / Mirco Bahnsen (2. Platz) / Frank Lorenzen (1. Platz)

Highlights 2007

Lauftreff Sommertour

Am 15.07.2007 findet unsere erste Lauftreff Sommertour statt, die uns zu Ollis Eltern nach Hörnum auf Sylt führt. Wir haben nicht nur riesigen Spaß, sondern gewinnen mit diesem Teamfoto später ein komplettes Laufoutfit von der Reisebank.

6 unserer Mitglieder laufen in diesem Jahr erfolgreich Marathon in Hamburg, Flensburg oder Berlin. Merret Jessen dominiert ihre Altersklasse und wird Kreismeisterin im Crosslauf.


Highlights 2008

  • 7 Personen erreichen die Endauswertung von der Winterlaufserie in Drelsdorf.
  • Beim Lauf zwischen den Meeren starten wir mit einem Damen- und einem Männerteam.
  • Zum Ostseeman in Glücksburg stellt der TSV Goldebek erstmalig ein Helferteam.
  • Uwe Weinbrandt gewinnt den Zippels-Nordcup in der Masterklasse.
  • Merret Jessen wird erneut Kreismeisterin im Crosslauf.
  • 9 Mitglieder laufen die Marathondistanz in Husum, Hamburg, Kopenhagen (DK), Abenraa (DK) oder Berlin.

Highlights 2009

  • Beim Lindewitter Laufspektakel über 10 Stunden erlaufen wir uns den 3. Platz mit einer Gesamtstrecke von 119 Kilometern.
  • 11 Mitglieder finishen den Halbmarathon in Glücksburg.
  • Merret Jessen wird zum dritten Mal in Folge Kreismeitsterin ihrer Altersklasse im Crosslauf.
  • In der Teamwertung vom Zippel’s Nordcup erreichen wir den 3. Platz.
  • Oliver Kutta wird von der Zeitschrift „Runner’s World“ zum Lauftrainer des Jahres 2009 gekürt.

Highlights 2010

  • 8 Personen beenden erfolgreich die Winterlaufserie in Drelsdorf.
  • Im März hat der „Loop över de Kammbarg“ seine Premiere, bei der 110 Teilnehmer das Ziel erreichen.
  • Frank Lorenzen wird zum „Strongman“ beim Fisherman’s Friend Strongman Run in Weeze, wo er gemeinsam mit seinem Bruder Fred finisht.
  • Oliver Kutta absolviert seine erste Triathlon-Mitteldistanz im Herrenkoog.
  • Carsten Senger vertritt unseren Verein erfolgreich beim Halbmarathon vom Stuttgarter Zeitungslauf.
  • Heinz Brummund wird „Ostseeman“ und absolviert damit die legendäre Ironmandistanz über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und 42,195 Kilometer Laufen.
  • Firma HEIWE sponsort einen Satz Radtrikots für unsere Rennradfahrer.
  • Beim Marathon in Berlin finishen 13 unserer Vereinsmitglieder.
  • Der erste Heinz Brummund Radmarathon wird ausgetragen
  • Neben Merret Jessen gelingt es auch ihrer Schwester Inken, altersklassenmäßig die Kreismeisterschaften im Crosslauf zu gewinnen.
  • Insgesamt wurden in diesem Jahr 17 Marathons gelaufen.

Highlights 2011

  • Carsten Senger zertifiziert sich zum Lauftreff-Betreuer.
  • Sechs Spartenmitglieder erreichen die Endauswertung bei der Winterlaufserie in Drelsdorf.
  • Die VR Bank eG Niebüll wird Hauptsponsor vom „Loop över de Kammbarg“. Die Laufstrecke wird offiziell vermessen und lockt knapp 300 Teilnehmer an.
  • Beim „Lauf zwischen den Meeren“ erreicht unser Damenteam den 5. Platz in der Frauenwertung.
  • Olli, Piet, Dirk und Sören gehen auf HAX’N-Tour und fahren mit dem Rennrad von Joldelund nach München.
  • Jan Petersen und Frank Lorenzen bestreiten im Herrenkoog erstmalig die triathletische Mitteldistanz.
  • Beim 24-Stunden-Rennrad-Rennen in Nortorf belegen Jan Martensen und Frank Lorenzen als 2er-Staffel den dritten Platz in der Herrenwertung.
  • Oliver Kutta und Frank Lorenzen vertreten unseren Verein beim internationalen Hamburg-Triathlon auf der olympischen Distanz.
  • Unser Lauftreff-Sommertour führt uns nach Tönning.
  • Olli wird Ostseeman in Glücksburg!
  • Auch Jan und Heinz absolvieren die Langdistanz.
  • Als 2er-Staffel kommen Ellen (Run) und Frank Lorenzen (Swim+Bike) ins Ziel.
  • Beim ersten Waterkant-Cup erreicht Dirk Duus den 8. Platz.
  • Zum ersten Mal wird der Rocket Run in Schwesing ausgetragen.
  • Auf der Kurzdistanz dominieren Dirk Duus und Frank Lorenzen, die gemeinsam ins Ziel laufen.
  • Piet’s Hähnchenlauf feiert Premiere.
  • Insgesamt werden in diesem Jahr 11 Marathons absolviert in Kiel, auf Helgoland, in Hamburg und in Berlin.

Higlights 2012

  • 5 Finisher bei der Winterlaufserie in Drelsdorf
  • Rund300 Athleten starten beim 3. Loop över de Kammbarg.
  • Unsere Kids nehmen erfolgreich an der Premiere vom 1. Floose-Cup in Schafflund teil.
  • Die „Hot-Dog-Tour“ führt Olli, Piet, Dirk und Sören mit Rennrad quer durch Dänemark.
  • Beim „Lauf zwischen den Meeren“ belegt unser Damenteam den 6. Platz in der Frauenwertung.
  • Frank Lorenzen finisht die Ironmandistanz und wird „Ostseeman“ in Glücksburg.
  • Inken Jessen gewinnt die 5 Kilometer beim Rocketrun in Schwesing.
  • Fünf unserer Athleten nehmen am 24-Stunden-Benefiz-Triathlon in Leck teil.
  • Beim Waterkant-Cup Nordfriesland belegen wir den 3. Platz in der Mannschaftswertung.
  • Herbert Hansen organisiert die Marathontour nach Bremen.
  • Susanne Martensen-Hartwig aus Goldelund führt mit uns den Workshop „Natural Running“ durch.
  • Günther Hansen, Merret Jessen und Inken Jessen werden Altersklassen-Kreismeister(innen) im Crosslauf.
  • Inken Jessen gewinnt in ihrer Altersklasse die Crosslaufserie Nordfriesland.
  • Insgesamt können dieses Jahr 10 Marathonläufe in Husum, Hamburg, Berlin und Bremen gefinisht werden.

Highlights 2013

  • Unsere alte Homepage hat ausgedient und wir schließen uns der neuen Vereinshomepage www.tsv-goldebek.de an.
  • Unsere Sponsorenanfrage bei der VR Bank eG Niebüll, zur Übernahme der Kosten eines Zeitmessgerätes, trägt Früchte.
  • Damit dieses Projekt jedoch effizient und regional eingesetzt werden kann, wird dazu der „Förderverein Ausdauersport Nordfriesland“ gegründet.
  • Speziell für den Nachwuchs erweitern wir unser Spartenangebot, wozu Olli und Eva einen Kursus vom Landesverband besuchen.
  • Zum 4. Loop över de Kammbarg meldet sich der Winter nochmal zurück.
  • Günter Hansen erläuft beim Hamburg Marathon einen neuen Vereinsrekord.
  • Unser Damenteam verteidigt den 6. Platz beim Lauf zwischen den Meeren
  • Herbert Hansen und Frank Lorenzen lassen sich in Trappenkamp vom Verband zum Lauftreffleiter ausbilden.
  • Dirk Duus und Heinz Brummund nehmen mit den Friesenbiker am Radrennen Flensburg-Viborg (DK) über 270 Kilometer teil.
  • Zur Lauftreff-Sommertour geht es mit dem Kanu auf die Treene.
  • Sören Dierks gewinnt den Spaß-Triathlon in Högel.
  • Pastor Jan Petersen finisht als Einzelstarter den Ostseeman in Glücksburg.
  • Günther Hansen vertritt uns erstmalig bei einer Landesmeisterschaft und erläuft sich auf 10.000 Meter Bahn in Satrup den 3. Platz seiner Altersklasse.
  • Zum 24-Stunden-Lauf in Husum erreichen wir gemeinsam den 2. Platz in der Kategorie „Vereine“.
  • Beim Waterkant-Cup-Nordfriesland können wir den 3. Platz in der Mannschaftswertung halten.
  • Den Berlin Marathon absolviert Frank Lorenzen als „Running Bottle“ in einer Erdinger alkoholfrei Flasche.
  • Bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Neumünster, kann sich Günther Hansen in seiner Altersklasse den 2. Platz sichern.
  • Günther Hansen geht auch bei den Landesmeisterschaften im Marathon in Lübeck an den Start, wo er den 3. Platz in seiner Altersklasse erreicht.
  • Herbert Hansen organisiert eine tolle Marathontour nach Dresden, wo wir mit einer großen Gruppe aufschlagen.
  • Durch Frank Lorenzen sind wir erstmalig auch in Übersee vertreten, wo er den New York City Marathon mitläuft.

Highlights 2014

Sehr gute Beteiligung zur Winterlaufserie in Drelsdorf. Neben vielen neuen Bestzeiten, laufen Günther Hansen und Silvia Harke auch neue Vereinsrekorde. Insgesamt beenden 10 Personen die gesamte Serie. Günther dominiert seine Altersklasse und Silvia erreicht den 3. Platz.

Olli und Eva fokusieren das Nachwuchstraining.

Beim Husumer Marathon gehen Frank, Silvia und Dirk an den Start und belegen bei der Landesmeisterschaft in ihren Altersklassen alle einen Podestplatz.

Teilnehmerrekord beim 5. Jubiläum vom „Loop över de Kammbarg“. Erstmalig bieten wir auch einen Bambinilauf für die Kleinsten an.

Beim Berliner Halbmarathon startet Frank als „Running Bottle“.

Günther Hansen verpasst um 5 Sekunden den Gesamtsieg auf der Halbmarathondistanz beim Stadtwerkelauf in Flensburg und wird als Zweiter Gesamtsieger, sowie 1. in seiner Altersklasse geehrt.

Auf der Insel Föhr erstürmt der TSV Goldebek das Podest in der Staffelmarathonwertung und belegt alle drei Plätze. Frank startet als Einzelläufer und belegt als 12. in der Gesamtwertung den 3. Platz in seiner Altersklasse.

Neuer Vereinsrekord auf der Marathondistanz: Günther Hansen durchbricht die Schallmauer und bleibt erstmalig unter 3 Stunden.

Der TSV Goldebek stellt gleich vier Altersklassen-Kreismeister zu den Kreismeisterschaften beim Straßenlauf in Hattstedt: 5km = Finja Marquardsen, 10 km = Günther Hansen, Asmus Christiansen und Rowena Kohrt-Richwardsen.

Den 2. Platz in seiner Altersklasse konnte Frank Lorenzen beim Marathon auf Helgoland erreichen.

Beim Lauf zwischen den Meeren erreicht unser Damenteam den 11. Platz!

Mit drei Mannschaften sind wir in Eckernförde zum Staffelmarathon vertreten und erleben unseren Teamgeist!

Hendrik Lorenzen erreicht beim Herrenkoog-Triathlon den 3. Platz in der Gesamtwertung auf der Kids-Wertung.

Zum Ostseeman in Glücksburg stellen wir neben einem Helferteam auch einen Einzelstarter (Frank Lorenzen) sowie drei Staffeln. Neben Olli als erfahrenen Triathleten, gingen mehrere Debütanten erfolgreich an den Start. Im Wasser waren es Dirk Duus und Martin Thomsen, auf dem Rad Axel Sochert und auf der Laufstrecke Sören Dierks und Mirco Bahnsen.

Im Rahmen vom „Sommerfest der Vereine“, organisiert unsere Sparte die Fahrradrallye.

Der Handewitter Sommerlauf sorgt für Alterklassen-Podestplätze bei Herbert Rieck, Heidi Hansen, Günther Hansen und Bärbel Schmidt. Zudem läuft Günther einen neuen Vereinsrekord auf der Halbmarathondistanz.

Olli und Piet vertreten uns beim Halbmarathon in Bochum.

Neben mehreren Podestplätzen in den Altersklassen, kann Bärbel Schmidt zum Jubiläumslauf in Löwenstedt den 2. Platz in der weiblichen Gesamtwertung belegen.

Als Team verteidigen wir den 3. Platz beim Waterkant-Cup Nordfriesland.

Während Frank gerade die Halbmarathomarke hinter sich gelassen hat, fällt mit 2:02:57 ein neuer Weltrekord auf der Marathonstrecke in Berlin.

Herbert lässt sich zum Instructor ausbilden.

Die von Herbert organisierte Gruppenreise zum München Marathon wird ein voller Erfolg. Mit jeweils vier Personen sind wir auf der Voll- und auf der Halbdistanz dabei.

Heidi und Herbert organisieren eine tolle Halloween-Party, die uns allen richtig Spaß macht!

In Süderlügum finden die Crosslauf-Kreismeisterschaften statt. Alle unsere Starter erobern einen Podestplatz in ihren Altersklassen. In der Mannschaftswertung können wir den 3. Platz erreichen.


Highlights 2015

  • 9 Personen finishen die komplette Winterlaufserie in Drelsdorf.
  • Frank erläuft den 3. Platz in seiner Altersklasse bei den Landesmeisterschaften im Marathon.
  • Neuer Teilnehmerrekord beim „Loop över de Kammbarg“.
  • Der TSV Goldebek startet mit sechs Teilnehmern bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon. Gleichzeitig werden auch die Landesmeisterschaften ausgetragen. Günther, Asmus und Herbert laufen als Mannschaft in ihrer Altersklasse M50 aufs Podest und erreichen den 3. Platz.
  • Günther Hansen läuft beim Hamburg Marathon erneut unter 3 Stunden!
  • Frank Lorenzen nimmt als einer von zwei Deutschen am Putten-Ladelund Loop teil.
  • Bei den Kreismeisterschaften über 10 Kilometer Straße stellen wir mit Günther Hansen und Maik Duus die entsprechenden Altersklassensieger!
  • Unsere Sparte wird von der Initiative „Keine Kind ohne Sport“ ausgezeichnet!
  • Beim Lauf zwischen den Meeren starten wir neben dem Frauenteam auch mal wieder mit einem Herrenteam.
  • Ben-Luca Kutta gewinnt die Kidswertung beim Husum Triathlon.
  • Günther Hansen gewinnt „versehentlich“ die Kurzstrecke beim Nospa-Langenberg-Cross, da er verkehrt abgebogen ist.
  • Zum Jubiläumslauf in Arlewatt treten wir mit einem starken Team an und erlaufen mehrere Podesplätze in den Altersklassen.
  • Mit unserem Frauenteam belegen wir den 1. Platz in der Jedermann-Wertung beim Herrenkoog Triathlon.
  • Mit einem großen Helfer- und Sportlerteam sind wir beim Ostseeman in Glücksburg vertreten und erleben ein tolles Wochenende.
  • Günther, Herbert und Reiner S. gewinnen in der AK M50 die Mannschaftswertung vom Husumer Hafentagelauf.
  • Der 3. Platz vom Waterkant-Cup Nordfriesland wird erneut vom TSV Goldebek verteidigt!
  • Eva und Ellen erhalten das Zertifikat „Lauftreff Betreuer“.
  • Frank läuft mit neuer Bestzeit erfolgreich seinen zehnten Berlin Marathon und wird dort in den Jubilee Club aufgenommen.
  • Zum Amsterdam Marathon organisiert Herbert erstmalig eine Lauftreff-Auslandsreise.
  • Viele neue Bestzeiten werden erreicht und gemeinsam ein tolles Wochenende verbracht.
  • Evas Kindertraining bekommt immer mehr Zulauf.
  • Bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf erreicht Wiebke Hansen den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
  • Frank organisiert den 1. Joldelund Marathon. Von 25 Teilnehmern laufen 13 Personen die volle Distanz.
  • Schnellster Mann ist Thorsten Vicentini (Fri Ööwingsfloose) mit 3:24:41 Stunden.
  • Schnellste Frau ist Inge Brandts (MTV Leck) mit 4:07:32 Stunden.
  • Mit zehn Kids startet der TSV Goldebek beim Adventlauf in Flensburg.

Statistik 2015:

  • 57 Wettkämpfe wurden bestritten
  • 20 Personen haben insgesamt 46 Halbmarathons gefinisht (970,49 Kilometer)
  • 10 Personen haben insgesamt 22 Marathons gefinisht (928,29 Kilometer)

Sonstiges

Es fehlt ein wichtiges Highlight?

Dann meldet es einfach unter: email hidden; JavaScript is required und es wird natürlich mit aufgenommen!